Spendenindex+

Noch ein Rekord! Zum vierten Mal in Folge klettert der Spendenindex im Mai auf eine neue monatliche Höchstmarke. Mit 154 Punkten legt er dabei aber nicht nur gegenüber dem Vorjahr leicht zu, sondern liegt auch 9 Zähler über dem Aprilwert 2016.

Besonders stark zeigt sich der Index einmal mehr im Bereich Humanitäres. Mit 185 Punkten liegt er 64 Zähler über dem Wert von 2015. Auch im Bereich Tiere & Umwelt beträgt dieses Plus knapp 50 Punkte. Einzig der Bereich International liegt mit 129 Punkten zwar deutlich unter dem Vorjahreswert, erreicht aber dennoch das zweitbeste Mai-Ergebnis seit Beginn der Statistik.

Grafik

Loading data…









Machen Sie mit

Als teilnehmende Organisation erhalten Sie einen geschützten Bereich mit Ihrer individuellen Index-Kurve. Damit bekommen Sie einen schnellen Überblick und können Ihre Zahlen mit dem allgemeinen Index und dem Bereichsindex vergleichen.

jetzt mitmachen

So lesen Sie den Spendenindex

Die Indexlinie von 100 entspricht den Spendeneinnahmen eines durchschnittlichen Monats im Referenzjahr, das für jede Organisation festgelegt wird.

Liegt der aktuelle Wert in einem Monat über 100, dann gab es in diesem Monat mehr Spenden als im durchschnittlichen Monat des Referenzjahres. Und umgekehrt. Für alle weiteren Jahre wird dieser Referenz-Index von 100 als Ausgangspunkt der Berechnung herangezogen. Damit lassen sich die Jahre vergleichen – und die Monate über die Jahre hinweg.

Wie berechnet sich der Index über alle Organisationen?

Der Index basiert auf dem Spenden-Income (Jänner bis Dezember des Referenzjahres)/12=100 Index-Punkte. Das ist also der durchschnittliche, monatliche Spenden-Income in diesem Jahr. Aus diesen Referenzwerten ergibt sich für jede Organisation ein Gewichtungsfaktor. Die monatlichen Index-Veränderungen jeder Organisation werden mit diesem Faktor gewichtet. Daraus ergibt sich eine Gesamt-Index-Zahl, durch die die Trends am Spendenmarkt abgebildet werden.

Wer diese Kennzahl schon nutzt

Der Index umfasst ein Jahresspendenvolumen von knapp 90 Millionen Euro. Folgende Organisationen sind mit dabei:

 

Ärzte ohne Grenzen
Barmherzigkeit International
Camphill Liebenfels
CARE Österreich
Debra Austria
E.motion
Greenpeace
Haus der Barmherzigkeit
Herzkinder Österreich
Institut für Krebsforschung
Jane Goodall Institut-Austria
Kinderhospiz Netz
Kindernothilfe Österreich
Kirche in Not / Ostpriesterhilfe
Licht für die Welt
M.A.S. Morbus Alzheimer Syndrom
MPS-Austria
NOMA
NÖ Hilfswerk
ÖHTB
OÖ Hilfswerk
Österreichischer Behindertensportverband
Österreichisch-Indisches Kinderhilfswerk
Pro Juventute
Rettet das Kind
ROTE NASEN
SOS Mitmensch
Tiergarten Schönbrunn
Tiroler Blinden- und Sehbehindertenverband
VIER PFOTEN
WWF