1. April 2018

So sieht die Spendenabsetzbarkeit NEU in Prosperus aus

Mit der neuen Regelung hat uns das Finanzministerium ein Ei gelegt; und wir uns ins Zeug! Damit Prosperus auch nach dieser Herausforderung die optimale Datenbank für Fundraiser bleibt.

Kategorien: Leistungen und Markt-Themen.

Wir machen es Ihnen ganz einfach

Es war wohl für alle eine Herkules-Aufgabe. Daher freuen wir uns, dass am 23.02.2018 die Einmeldung aller Spenden unserer Kunden so gut funktioniert hat. Hier die neuen Werkzeuge, die wir für Sie entwickelt haben:

  

Die einzelnen Lösungen

  1. Abfrage für viele: eigenes Tool zur Abholung der vbPK/bPK im Batchverfahren mit hoher Trefferquote.
  2. Individuelle Abfrage: eigenes Tool mit direkter Anbindung an das ZMR des Innenministeriums zur Abholung der vbPK/bPK, um z.B. mit dem Spender an der Hotline gleich alle wichtigen Informationen zu überprüfen und per Knopfdruck die Daten in Prosperus zu übernehmen.
  3. Eigenes Tool zur Einmeldung der Spenden beim Finanzamt im Batchverfahren mit genauer Logging-Funktionalität und Historisierung, um Fehler nachvollziehen zu können.
  4. Klarer Businessablauf für künftige Korrektur- und Stornomeldungen.
  5. Automatische Nachmeldungen im regelmäßigen Rhythmus.

 

Und so sind die Lösungen im Prozess eingebettet:

 

So übersichtlich ist es in der Datenbank

Direkt-Abfrage (wie in Punkt 2)

Hier sehen Sie die direkte Anbindung zur individuellen vbPK-Abfrage:

 

vbPK vorhanden?

Wird das Geburtstagsdatum grün angezeigt, ist das der Hinweis, dass für den Spender schon eine vbPK vorhanden ist.

Menüpunkt Spendenabsetzbarkeit

In der Übersicht wird pro Jahr eine Zeile angelegt. Angezeigt werden Status, Jahr, Datum und Betrag der Einmeldung ins Finanzministerium. Durch Markieren der gewünschten Zeile (rot) und Klick auf die Schaltfläche „Anzeigen“ werden Details zum Betrag ersichtlich.

 

So sehen Sie Doubletten und externe Einmeldungen

Sogar wenn mehrere Dienstleister Beträge einmelden, bewahren Sie den Überblick. Diese Information findet man in der Spalte „External ID“. Auch doppelte Einmeldungen werden ersichtlich, wenn in der Spalte „PersonNR“ zwei Nummern erscheinen.

Blättern