27. Juni 2018

Touchpoint-Fundraising. Wie Sie die Herzen der Spender berühren.

Wer will das nicht: Die Herzen der Spender erreichen. Der persönliche Kontakt, die individuelle Kommunikation ist der Erfolgsfaktor dafür. Sehen Sie, was dazu schon alles möglich ist.

Kategorien: Markt-Themen.

Verändern Sie dazu die oft gewohnte Denkrichtung. Nicht von Ihrer Organisation aus, sondern vom Spender aus. Das ist die Basis für Touchpoint-Fundraising. Besondere Ereignisse aus der Sicht des Spenders sind der Anlass für eine Aktion. Das verstärkt die Bindung. Das pflegt die Beziehung.

 

Stellen Sie sich vor, Sie gratulieren Spendern zur Hochzeit. Ja, das ist keine leichte Aufgabe. Und doch gibt es Hinweise darauf. Wenn zum Beispiel der Name geändert wird. Wie Sie wissen, heiraten ältere Herrschaften – und das ist die Mehrzahl der Spender – nicht so oft. Aber es gibt noch viele weitere Anknüpfungspunkte, um Spendern Aufmerksamkeit zu schenken.

 

Jeden Tag eine Aktion

Nehmen wir die individuelle Betreuung von Patenschafts-Spendern als Beispiel. Mit dem Start der Patenschaft beginnt für jede Person eine eigene Kommunikationsstrecke. Am Beginn steht die Freude über die Entscheidung. Meist gibt es auch eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön. Danach folgen Grüße und Informationen aus dem Projekt. Glückwünsche, Bilder-Shows, Up-Dates, Quiz. Jede Patin, jeder Pate bekommt zum richtigen Zeitpunkt ihre und seine Information. Und das noch abgestimmt auf den Inhalt der Patenschaft. Wer sich für Bären interessiert, dem sind möglicherweise Schildkröten nicht ganz so wichtig. So startet jeden Tag eine Aktion. Natürlich nicht für alle. Aber für alle, die es betrifft.

 

Spender freuen sich!

Mit diesem Zugang erhalten Sie persönliches Feedback. Die Spender freuen sich darüber. Die vielen positiven Rückmeldungen sind ein schöner Beweis dafür. Und die Chance auf einen emotionalen Touchpoint ist immer da! Hier eine Inspiration:

 

  • Spender zieht um
  • Spender hat Geburtstag
  • Spendet häufiger als üblich
  • Spende
  • Nicht zuordenbare Spende
  • Großspender gibt oft im gleichen Monat
  • Teilnahme an einer Veranstaltung
  • Jahressumme
  • Adressänderung am Telefon
  • Erste große Spende
  • Jubiläum der ersten Spende
  • (Projekt-) BesucherIn
  • Namenstag
  • Organisation feiert Jubiläum
  • Großspender spendet weniger als üblich
  • Großspender spendet zu unüblichem Termin
  • Lotterielose wurden verkauft
  • Sonderaktions-Spenderin
  • Postretoure
  • Mediumspender spendet mehr als üblich
  • Großspender wohnt in der Nähe eines Events
  • Spenderin kauft im Online-Shop
  • Großspender: Meinungsbefragung
  • Start eines Projektes unterstützt
  • Petition unterschrieben
  • Projektende
  • Vor einem Jahr Patenschaft verschenkt
  • Kleinere aber häufige Spenden

 

Was vor fünf Jahren mit einem Fundraising-Forum begonnen hat, ist zu einem ausgeklügelten Betreuungs- und Spenderbindungsprogramm gewachsen. Die Prozesse dahinter sind komplex. Aber für Sie oder den Spender ist alles ganz einfach.

Blättern