26. September 2019

Ein Abend mit Jane Goodall

Am 10. September inspirierte Jane Goodall mit dem Thema #BeJane. Im Alter von 85 Jahren kam sie uns abermals noch in Wien besuchen. Über 1.000 Besucher trafen in Meinl’s Rösthalle ein, um die Schimpansen-Forscherin live zu erleben.

Kategorien: Veranstaltungen.

Primatenforscherin, Friedensaktivistin, lauteste Stimme für den respektvollen Umgang mit unserer Umwelt und nun auch „Golden Girl“. Denn am Tag nach ihrer Rede zeichnete Bundespräsident Alexander Van der Bellen Jane Goodall mit einem goldenen Orden aus: dem österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse.

Und wer sie bereits gehört hat, kann das bestimmt verstehen. Sie bereist die Welt um ihre Anfänge, Erfahrungen und Visionen zu teilen. Mit Humor und Leidenschaft versucht sie, die Menschen mitzureißen, um sich jeden Tag für eine bessere Welt einzusetzen. Laut Jane leben wir in einer paradoxen Welt. Unser Kopf und Herz harmonieren nicht. Der Mensch ist die intelligenteste Spezies, die es sogar geschafft hat, am Mond zu landen. Nach so einem Durchbruch, müssten wir es doch auch schaffen, unsere Erde zu retten! Und dennoch zerstören wir sie.

Trotzdem gibt sie Hoffnung. Und das schon bei den Kleinen mit ihrem „Roots & Shoots“ Programm, in dem junge Menschen mit eigenen Ideen und Aktivitäten etwas bewegen können. Mittlerweile läuft diese Aktion nicht nur in Schulen, sondern auch in Kindergärten und Unis. Außerdem meint Jane Goodall, dass jeder einzelne den Fleischkonsum reduzieren und wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen sollten: Woher kommt das Essen, das wir kaufen? Warum ist etwas besonders billig? Wieso gibt es Millionen an Produkten zur Auswahl?

Jane sieht jedenfalls noch ein Zeitfenster: „Wir haben noch vier oder fünf Minuten bis Mitternacht.“ Und wenn sie WIR sagt, dann meint sie auch wirklich jeden einzelnen Menschen. Denn wie die neueste JGI-Aktion verkündet, kann jeder wie Jane sein! Jedes einzelne Individuum kann jeden einzelnen Tag einen Unterschied machen.

Und wenn wir alle zusammen helfen, dann können wir… , nein wir werden es schaffen. So schloß Jane ihren Vortrag mit einer Bitte ab und alle riefen: YES WE CAN, YES WE WILL!

Blättern